www.weddingchannel.ch - das erste Hochzeits-Videoportal der Schweiz!

Organisation

Grundsätzlich möchten wir empfehlen, alles so früh wie möglich zu organisieren. Ob Sie nun das Brautkleid 1 Woche oder 1 Jahr im voraus suchen, spielt eigentlich keine grosse Rolle, sofern Sie sicher sind, dass das Kleid auch "ab der Stange" perfekt passt und nichts mehr korrigiert werden muss. Aber ob Ihre Wunschkirche einen Monat vor der geplanten Hochzeit noch frei ist, darf bezweifelt werden. Also scheuen Sie sich nicht, so bald wie möglich so viel wie möglich zu erledigen, vorab Dinge, die man vorreservieren sollte.

Übrigens: Auch die Einladungen sollte man möglichst frühzeitig machen - zumindest die wichtigsten Leute mal vorab informieren.

Hier eine Checkliste im PDF-Format zum Ausdrucken >> [7 KB]

Zu den Adressen von Hochzeits-Organisatoren, Wedding Planer, Wedding Service und wie die alle heissen >>

Schlechtwetterprogramm

Tja, es ist nicht weg zu diskutieren: Wir leben in der Schweiz und müssen dadurch stets mit kaltem und nassem Wetter rechnen. Was immer Sie auch planen, vergessen Sie nicht, diesem Umstand auch Rechnung zu tragen. Zwar kann man - auch als Werbegeschenk - für den Super-Notfall Schirme oder vielleicht Pelerinen besorgen. Aber dies nur für Standortwechsel. So richtig Feststimmung kommt bei Regenwetter nur unter einem Dach auf - und sei es bloss eine Scheune.

Die Fest-Organisation

Sie können das Fest selber organisieren, oder aber auch mehr oder weniger weitgehend jemandem anderen überlassen. Oft stecken Sie als Brautpaar die Eckdaten und überlassen danach die Details - meist - dem Brautführerpaar. Möchten Sie die Details lieber einem Vollprofi überlassen, gibt es zahlreiche Organisatoren, die Ihnen die Wünsche praktisch "von den Lippen ablesen". So hilft Ihnen auch www.hochzeitstipps.ch beratend oder organisierend weiter. So oder so: tun Sie ihre Wünsche kund. Sagen Sie ganz klar, vor allem was Sie nicht wollen.

Dabei möchte ich an die Organisatoren appellieren, sich die Spiele, Sketche usw. sehr gut zu überlegen. Riskieren Sie keine eingeschnappten Leute, oder Peinlichkeiten, die dann negativ in die Familiengeschichte eingehen könnten. Üben Sie ruhig auch Zensur über Produktionen von den Gästen aus.

Übertreiben Sie es auch nicht mit den Darbietungen. Lassen Sie die Leute zwischendurch Luft holen, das Tanzbein schwingen oder einfach nur ein wenig zusammen plaudern. Glauben Sie, auch hier gilt: weniger ist meist mehr! Es gibt sie schlicht nicht, die langweilige Hochzeit! Es wird auf keinen Fall nichts passieren. Um es klarzustellen: Wir finden es keinesfalls unwichtig, welche Musiker Sie engagieren, welche Darbietungen organisiert werden usw. Es sollte nur einfach nicht aus einem Stress heraus zu viel laufen oder unbedingt etwas laufen, nur damit etwas läuft. Klar?

Mehr über Möglichkeiten für die Organisatoren finden Sie auf den Seiten Unterhaltung, Künstler, Events >>

Anzeigen